Herzenskinder 1.Hilfe: Zahnen

 

Zähne bekommen ist etwas notwendiges, schließlich brauchen Wir unsere Zähne.

 

Und dennoch geht das Zahnen bei den meisten mit Schmerzen und Unwohlsein einher.

 

Das Zahnfleisch schwillt an und wird häufig anfällig für Infektionen. Weitere Schwellungen im Mund-Rachen-Bereich sind möglich und der gesamte Mundbereich ist meist schmerzempfindlich.

 

 

 

Hier ein paar Anregungen wie Du deinem Herzenskind helfen kannst.

 

 

 

Massage außen am Kiefer

 

Zur Massage benutzt man am Besten ein Öl - Bevorzugt sollten ätherische Öle aus Lavendel, Kamille römisch und Johanniskraut drin sein. Wir haben gute Erfahrungen mit dem Zahn-Öl der Bahnhof-Apotheke, da es eine Mischung beruhigender ätherischer Öle ist.

 

Nimm etwas Öl und erwärme es zwischen Deinen Fingern (nimm einfach die Finger mit denen Du gut massieren kannst). Dann massierst Du den Kieferknochen und das Kiefergelenk, vor allem dort wo die Zähne einschiessen.

 

 

 

Massage der Fuß-Reflex-Zonen

 

Auch das geht am besten mit geeigneten ätherischen Ölen.

 

Zuerst wieder Öl zwischen den Fingern erwärmen. Dann massierst du von links nach rechts oder von rechts nach links einzeln alle Zehen und rollst sie zwischen deinen Fingern.

 

 

 

Massage im Mund

 

Um das Zahnfleisch zu beruhigen eignet sich hierfür vor allem abgekühlter Kamillentee.

 

Du kannst je nach Akzeptanz deines Herzenskindes nur deine Finger, eine Silikonbürste, eine weiche Zahnbürste (zB mit Bambus-Borsten)oder vieles anderes benutzen und vorsichtig das geschwollene Zahnfleisch kreisförmig an den Stellen massieren, wo die Zähne durchbrechen.

 

 

 

Was sonst noch helfen könnte…

  • Etwas kühlendes hilft oft. Wenn Dein Kind schon Beikost bekommt biete doch mal kühle Getränke oder einen Eiswürfel an. Ebenso sind kühle Speisen entweder zum Kauen (zB kalte Karotte oder Gurke), hartes Brot beliebt oder kaltes Kompott/Joghut.

  • Chamomilla C 30/ C6, Osanith-Globuli, Virbucol-Zäpfchen, Dr.Schüßler-Salz Nr.2 (Achtung: Vor der Anwendung von Medikamenten - auch wenn sie "nur" homöopathisch sind, sollte unbedingt der Beipackzettel und die Dosierungsanleitung gelesen werden und befolgt werden!!!)

  • Biete Deinem Herzenskind etwas zum „Rumbeißen“ an um das Zahnfleisch abzunutzen und das Durchbrechen des Zahnes zu erleichtern. Hierfür eignet sich toll eine Veilchenwurzel (durch den Speichel lösen sich aus der Wurzel lindernde Wirkstoffe) oder Beißketten aus Holz (natürliches unbehandeltes Buchenholz zB) oder medizinischem Silikon.

 

 

 

Schnelles schmerzfreies Zahnen wünscht Dir Herzenskinder!

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0